Zurück

Kallista Energy erwirbt Onshore-Windprojekt mit 32 MW Leistung in den Niederlanden

18 / 12 / 2019 - Nachrichten

Kallista Energy, der unabhängige Erzeuger erneuerbarer Energie aus Frankreich, hat die Übernahme seines ersten Windparks in den Niederlanden besiegelt. Das baufertige Projekt mit 32 MW Leistung befindet sich in Oostflakkee, etwa 30 km südwestlich von Rotterdam. Dank der Unterstützung des von Ardian im Auftrag der APG und der AXA betreuten Fonds kann Kallista Energy nun mit der Internationalisierung seiner Aktivitäten beginnen, nachdem das Unternehmen in Frankreich bereits über ein solides Projekt-Portfolio verfügt.

Das Projekt in Oostflakkee ist von Landwirten vor Ort mit Unterstützung der renommierten, niederländischen Projektentwickler Renewable Factory und Van Peperstraten Group angestoßen und entwickelt worden. Das Projekt fügt sich in die Ambitionen zur nachhaltigen Entwicklung der Insel Goeree-Overflakkee ein. ENERCON, einer der weltweit größten Hersteller entsprechender Anlagen, wird die Windkraftanlagen liefern, die Bauarbeiten durchführen und den Standort warten. Das Projekt besteht aus 8 ENERCON E-126 EP3-Windkraftanlagen mit je 4 MW und einem 50 kV-Umspannwerk. Die erwartete Produktion liegt bei etwa 100 GWh pro Jahr, was dem jährlichen Bedarf von 35.000 Haushalten entspricht. Darüber hinaus werden die Windturbinen im Laufe ihrer Lebensdauer den Ausstoß von
1,2 Millionen Tonnen CO2 verhindern. Die Inbetriebnahme des Parks ist für Anfang 2021 vorgesehen.

Frédéric Roche, Vorstandsvorsitzender von Kallista Energy: „Die Niederlande haben sich in Sachen Windenergie ehrgeizige Ziele gesetzt. Das Projekt in Oostflakkee war für uns eine ausgezeichnete Gelegenheit, unser Geschäft außerhalb Frankreichs mit einem ersten Schritt in einem vielversprechenden Umfeld für erneuerbare Energien auszuweiten. Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt von Anwohnern vor Ort angestoßen wurde, denn es zeigt die wachsende Beteiligung der Bürger an der Energiewende. Die aktive Beteiligung von ENERCON an diesem Projekt hat ebenfalls zum Erfolg beigetragen.“

Mathias Burghardt, Mitglied des Exekutivausschusses und Direktor für Infrastruktur bei Ardian: „Als langfristig engagierte Investoren ist es unsere Pflicht, einen Beitrag zur Energiewende zu leisten, um die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und die Auswirkungen des Klimawandels gemäß den Zielen der COP21 zu begrenzen. Daher unterstützen wir seit 2009 das Wachstum von Kallista Energy im Bereich der erneuerbaren Energien durch Übernahmen und Erneuerungen von Windparks sowie den Bau neuer Anlagen.“

Jan-Willem Ruisbroek, Direktor für die globale Infrastrukturstrategie bei APG und Aufsichtsratsvorsitzender von Kallista Energy: „Die APG hat sich verpflichtet, Investitionen zu tätigen, die eine doppelte Zielsetzung verfolgen: zum einen die langfristig gesicherte Rendite für die Kunden unserer Pensionskasse, zum anderen greifbare Vorteile für das Wohlergehen unserer Mitbürger. Unsere Investition in das Projekt Oostflakkee ist ein perfektes Beispiel für diese doppelte Zielsetzung: langfristig verlässliche Einnahmen und erneuerbare Energie für die Niederlande. Kallista Energy ist ein anerkannter Anbieter im Bereich der erneuerbaren Energien, und wir werden das Unternehmen weiterhin bei der Entwicklung anderer Projekte und der Erschließung neuer Märkte unterstützen.

Bram van Noort, Direktor von ENERCON in den Niederlanden: „ENERCON freut sich über die Zusammenarbeit mit Kallista Energy in den Niederlanden, zumal wir in Frankreich bereits mehrere Projekte gemeinsam durchgeführt haben. Wir wissen, dass wir beim Bau dieses Projekts auf die Zuverlässigkeit und den Pragmatismus von Kallista Energy zählen können. Es ist darüber hinaus erfreulich, dass das Vertrauen von Kallista Energy in ENERCON auch über die französischen Grenzen hinaus bis in die Niederlande reicht, und wir sind bereit, unseren Partner mit Windkraftanlagen zu beliefern und unser Know-how mit ihm zu teilen.“

Hans-Dieter Kettwig, Geschäftsführer der ENERCON GmbH: „Die Onshore-Windenergie macht aktuell schwierige Zeiten durch, insbesondere in unserem Heimatmarkt Deutschland. Dennoch geben uns Projekte wie Oostflakkee neue Zuversicht, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft in Sachen Energieerzeugung in Europa gehört. Internationale Investoren vertrauen der Onshore-Windenergie und unserer Technologie. Gemeinsam werden wir die Energiewende weiter vorantreiben.“

Die am Verkauf / der Übernahme beteiligten Parteien:

  • M&A-Beratung (Käufer): Kallista Energy SAS (Frédéric Roche, Johann Tardy, Yan Vidal)
  • M&A-Beratung (Verkäufer): Dr. KLEIN Firmenkunden AG (Mattes Schäfers)
  • Rechtsanwälte (Käufer): De Brauw Blackstone Westbroek N.V. (Joël Erwteman, Glenn Klijn, Henk van Ravenhorst)
  • Rechtsanwälte (Verkäufer): Stek (Jeroen Timmermans)
  • Finanzielle und steuerliche Due Diligence: Ernst & Young (Anne-Laure Drouet)
  • Technische Due Diligence: Eoltech (Habib Leseney), Ventolines (Casper Sparreboom)
  • Projekt-Finanzierung: Landesbank Saar.

Über Kallista Energie
Seit 2005 ist Kallista Energy ein unabhängiger Erzeuger von erneuerbarer Energie. Kallista Energy betreibt derzeit 20 Windparks in Frankreich. Zu seinen Aktivitäten gehören Projektentwicklung, externes Wachstum durch Übernahmen, Finanzierung, Bau, Betrieb, Anlagenverwaltung und Erneuerung von Windparks. Kallista Energy beschäftigt 35 Mitarbeiter, die auf Paris, Lyon und Bordeaux verteilt sind, sowie Mitarbeiter in den Regionen, die so nah wie möglich an den von ihnen betreuten Windparks ansässig sind.
www.KallistaEnergy.com

Über Ardian
Ardian ist eine der weltweit führenden Private Equity-Firmen mit 96 Milliarden US-Dollar verwaltetem/betreutem Vermögen in Europa, Amerika und Asien. Das Unternehmen, das sich mehrheitlich im Besitz seiner Mitarbeiter befindet, stellt seit jeher den Unternehmergeist in den Mittelpunkt seines Ansatzes und erbringt Spitzenleistungen für seine internationalen Investoren. Durch seine Verpflichtung, die erzielte Wertschöpfung unter allen Beteiligten aufzuteilen, nimmt Ardian am Wachstum von Unternehmen und Volkswirtschaften auf der ganzen Welt teil. Basierend auf den Werten Exzellenz, Loyalität und Unternehmergeist profitiert Ardian von einem internationalen Netzwerk aus über 640 Mitarbeitern in 15 Büros in Europa (Frankfurt, Jersey, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, Paris und Zürich), in Amerika und Südamerika (New York, San Francisco, Santiago) sowie in Asien (Peking, Singapur, Tokio und Seoul). Das Unternehmen verwaltet Fonds für mehr als 970 Kunden über seine fünf Anlagesäulen: Dachfonds, Direktfonds, Infrastruktur, Immobilien und Private Debt.
www.ardian.com

Über APG Group NV
Die APG ist der größte Pensionsfonds in den Niederlanden. Das Team aus rund 3.000 Mitarbeitern ist auf die Managementberatung, Vermögensverwaltung, das Pensionsmanagement, die Pensionskommunikation und Arbeitgeberdienste spezialisiert. Die APG erbringt diese Dienstleistungen im Auftrag von (Pensions-)Fonds und Arbeitgebern in den Bereichen Bildung, öffentliche Verwaltung, Bau, Reinigung, Wohnungsbaugesellschaften, Energie- und Versorgungsunternehmen, Organisationen der beruflichen Eingliederung und im Bereich Spezialmedizin. Die APG verwaltet rund 532 Milliarden EUR (September 2019) in Pensionsfonds für Pensionskassen in diesen Branchen. Sie ist für rund 21.000 Arbeitgeber tätig und sichert die Rente in jeder fünften Familie in den Niederlanden (mit rund 4,6 Millionen Mitgliedern). Die APG unterhält Büros in Heerlen, Amsterdam, Brüssel, New York und Hongkong. Seit 2004 investiert die APG aktiv in Infrastruktur. Bis heute hat sie rund 14 Milliarden Euro investiert und verwaltet 32 direkte Beteiligungen an ihren Portfoliounternehmen. Zu den Investitionen der APG gehören Anlagen in den Bereichen Energie und Versorgungsunternehmen, Telekommunikation und Verkehrsinfrastruktur. Das Infrastruktur-Team der APG besteht aus 32 Anlage-Experten.
www.apg.nl/en

Über ENERCON
Als weltweit führendes Unternehmen im Bereich Windenergie und durch seine technologischen Innovationen setzt ENERCON seit mehr als 30 Jahren neue Maßstäbe. Unser Unternehmen verwendet die Direktantriebstechnologie, die für ENERCON-Turbinen charakteristisch ist. Auch in anderen Bereichen wie der Rotorauslegung, der Anschlusstechnik und der Anpassung an das Stromnetz ist ENERCON führend und stellt die eigene Innovationskraft mit dem sehr breiten Spektrum technologischer Neuentwicklungen immer wieder unter Beweis. Ein kontinuierlicher Ansatz zu Forschung und Entwicklung sichert den anhaltenden Erfolg des Unternehmens. Auf diese Weise wird das sehr hohe Qualitäts- und Zuverlässigkeitsniveau der Windenergieanlagen von ENERCON garantiert. Das Portfolio der vertriebenen Windkraftanlagen reicht von 800 bis 5.000 Kilowatt installierter Leistung. Weltweit hat ENERCON über 29.5000 Windenergieanlagen mit einer installierten Gesamtleistung von 51,1 Gigawatt errichtet (November 2019). ENERCON ist auf allen wichtigen internationalen Märkten mit dezentralisierten Vertriebs- und Wartungsteams vertreten.
Getreu dem Slogan „Energie für die Welt“ treibt ENERCON die weltweite Versorgung mit erneuerbarer Energie voran und verknüpft andere Zukunftstechnologien wie Speicherung, Elektromobilität und intelligente Netzlösungen damit.
https://www.enercon.de/fr/home/

Verwandte Artikel